Zur Gattung Annone gehören etwa 175 Arten, die weltweit in den Tropen und Subtropen zu finden sind. Einige dieser Arten, z.B. die Cherimoya, die Stachelannone oder der Zimtapfel, sind als Obstbäume für die Nahrungsgewinnung von Bedeutung. Die Annone-Arten sind Bäume oder Sträucher, die je nach Art immergrün oder laubabwerfend sind. Die Blüten stehen einzeln oder in Bündeln an Blütenstand-schäften und verbreiten einen intensiven, fruchtigen Geruch. Nach der Befruchtung entstehen Beeren. Diese fleischigen Sammelfrüchte sind meist eiförmig. Die Oberfläche der grünen Schale variiert von Art zu Art – einige haben weiche Stacheln, andere sind eher flach gewellt. Die Form der Cherimoyafrucht ist kegel- oder herzförmig. Die Frucht ist 10 bis 20 cm lang und bis zu 10 cm breit. In der Regel liegt das Gewicht der Früchte bei 150 bis 500 g, es gibt aber Exemplare, die Früchte mit bis zu 2,7 kg hervorbringen. Das Fruchtfleisch ist weiß, saftig und besitzt einen aromatischen, leicht säuerlichen Geschmack. Die Atemoya ist eine Kreuzung aus dem Zimtapfel (Annona squamosa) und der Cherimoya (Annonacherimola). Die Frucht ist typischerweise herzförmig oder rund mit hellgrüner Schale. Die Frucht von der Stachelannone wird bis zu 40 cm lang und bis zu 4 kg schwer. In dem weichen, weißen Fruchtfleisch sind große, schwarze (giftige) Samen eingebettet. Die Fruchthülle ist mit weichen Stacheln besetzt. Diese sind die Überreste des weiblichen Geschlechtsapparates und haben keine Schutzfunktion.
Annone
Impressum Kontakt Datenschutzerklärung