Der Ökologisch-Botanische Garten (ÖBG) der Uni Bayreuth als Kooperationspartner Das Vorhaben, tropische Früchte unter Glas kommerziell zu produzieren, ist neuartig in Deutschland. Mit der Entstehung des Projektes „Klein-Eden" war daher von Anfang an klar, dass wissenschaftliche Untersuchungen hierzu notwendig sind. Der Ökologisch-Botanische Garten (ÖBG) der Universität Bayreuth mit seiner Erfahrung in der Kultur von tropischen Pflanzen in Gewächshäusern war daher seit Beginn des Projektes ein wichtiger Partner. In derzeit laufenden Forschungsvorhaben wird an wenigen Modellarten untersucht, wie Ertrag und Qualität tropischer Früchte zu allen Jahreszeiten optimiert werden können. Bei der Auswahl der untersuchten Art lag das Augenmerk u.a. darauf, dass sie schnell zur Fruktifikation kommt, einfach zu kultivieren ist, schmackhafte Früchte produziert und möglichst neu für den deutschen Markt ist. Im Rahmen der Doktorarbeit von Jana Messinger zum Thema: „Optimierung des Anbaus tropischer Nutzpflanzen unter Glas in Mitteleuropa" wurde daher die Lulo (Solanum quitoense), ein südamerikanisches Nachtschattengewächs, als Versuchsart ausgewählt. Die Pflanze ist dekorativ und produziert schon im ersten Jahr schmackhafte Früchte, ist neu für den europäischen Markt und könnte einen neuen tropischen Geschmack auf unseren Speiseplan bringen. In Mitteleuropa gibt es bislang keine Erfahrungen im kommerziellen Anbau unter Glas mit dieser Art – mit ein Grund dafür, diese Pflanze als Modellart und Untersuchungsobjekt in unserem Forschungsvorhaben zu wählen. Link Ökologisch-Botanischer Garten der Universität Bayreuth: http://www.obg.uni-bayreuth.de/de/index.html Kontakt: − PD Dr. Gregor Aas (Direktor des ÖBG) − Dr. Marianne Lauerer (Wiss. Betreuung ÖBG) − Jana Messinger (Doktorandin am ÖBG im Klein-Eden-Projekt) Forschung im Tropenhaus - Kooperationspartner ÖBG, Bayreuth
Impressum Kontakt Datenschutzerklärung